Dienstag, 17. April 2018

Kräuterbeet in der Kiste

Hallo ihr Lieben,

ja, es gibt mich noch, aber ich muss zugeben, dass mich die Diskussion um die Datenschutzverordnung ein wenig verunsichert und ich habe ersthaft in Betracht gezogen, den Blog einfach zu schliessen. Ich bin schließlich weder IT-Experte, noch Datenschutzbeauftragter oder Jurist.
...und seien wir mal ehrlich...wer sich im Netz bewegt, dem ist schon klar, dass er überall seine Spuren hinterlässt und wo die Daten so überall landen, weiss doch eh niemand so genau.

Nu ja, kommt Zeit kommt Rat und hoffentlich eine Lösung. Google hat da ja offensichtlich keine Eile uns eine adäquate Lösung zur Verfügung zu stellen. Schon ärgerlich.

Lassen wir uns einfach die Laune nicht vermiesen und wenden uns vorerst wieder schöneren Dingen zu.

Zum Beispiel frischen Kräutern und einem kleinen DIY.



Im letzten Jahr hatte ich mir einen kleinen Kräuterturm gebaut. Gesehen hatte ich ihn bei Trixi hier.
Für mich eher suboptimal weil ich mehrfach vergessen habe zu giessen und das Giesswasser durch das Loch im Topf immer direkt wieder raus lief. Die Sache mit dem grünen Daumen......räusper

Dieses Jahr habe ich meine Kräuter einfach in ein alte Obstkiste gepflanzt.

Das geht ganz einfach und ob das DIY-würdig ist? Hmmm?

...aber das könnt ihr ja selbst entscheiden.



Ich habe mir also eine alte Obstkiste geschnappt. Die bekommt ihr inzwischen bei fast jedem Floristen oder fragt doch mal die Obsthändler auf eurem Wochenmarkt. Wer in einer Weingegend wohnt dürfte mit der Beschaffung einer Weinkiste keine Probleme haben.

Die Kiste habe ich mit Folie ausgelegt. Ein stabiler schwarzer Müllsack. Passend zugeschnitten und ein paar Löcher rein gestochen, dann die Kiste mit Erde gefüllt. Die überstehende Folie nicht zu knapp abschneiden und die verbliebenen Kanten in die Erde stecken.



Das war es schon. Jetzt könnt ihr die Kiste mit Kräutern eurer Wahl füllen. Achtet beim Kauf darauf, dass die Pflanzen ungefähr die gleichen Ansprüche haben. Blöd, wenn ein Teil Pflanzen viel Wasser oder Sonne braucht und der andere Teil eher weniger. Logisch, oder?



Hier grünt Knoblauchgras, Süßkraut, Estragon, Koriander, Thymian, Rosmarin, Oregano und Salbei.
Es duftet herrlich und ich habe alles, was ich in der Küche brauche immer frisch zur Hand. 
Lecker.



Sucht euch einen schönen Platz für eure Kiste. Nicht zu weit von der Küche weg. So, dass ihr schnell mal ein paar Zweige schneiden könnt, wenn ihr sie braucht.

Mit Holz hatte ich in den letzten Tagen einiges zu tun. Ich habe mich endlich getraut meinen Esstisch zu flämmen. Ausserdem habe ich eine alte Hobelbank ergattert. Das vermeindliche Schnäppchen hat sich schnell als Sorgenkind entpuppt, aber dazu später mehr.

Für die nächsten Tage ist traumhaftes Wetter gemeldet. Nutzt die sonnigen Stunden. Macht was Schönes, wenn es eure Zeit erlaubt. Ich werde leider das Büro hüten müssen.

Viel Spass beim Kräuter pflanzen.

Meine Kräuterkiste schicke ich zu:

Winke, winke
liebe Grüße
Nicole





Samstag, 24. März 2018

Lauter LeckerEIen - Soleier mit Chilli-Senf-Sauce und Eierlikör

Na, ihr Lieben,

Lust auf LeckerEIen zu Ostern?
Dann schaut doch heute mal bei den Bärbels (hier) vorbei.

Das Rezept für die Soleier und den Eierlikör findet ihr heute dort.

Hier gibt es jetzt nur ein paar Fotos zum Mund wässrig machen.


Gemein, oder?





Ihr seid ja noch da?!

Jetzt aber hopp hopp - rüber zu den Bärbels.

winke, winke
liebe Grüße
Nicole