Sonntag, 21. August 2016

Seefahrt Teil V - Kristiansand Norwegen




Willkommen in Kristiansand

Kristiansand ist die fünftwichtigste norwegische Stadt. Sie wurde im Jahr 1641 vom norwegischen König Christian IV. gegründet, der eine genaue Kopie von Oslo schaffen wollte. Die Stadt wird durch eine Bergkette und das Meer auf natürliche Weise geschützt. Sie beherbergt den zentralen Stützpunkt der norwegischen Marine, deren Akademie als eine der selektivsten und diszipliniertesten der Welt gilt.
Quelle: Diario di Bordo - Cosa


Bei heute wieder traumhaftem Wetter erwartet uns dieser lebensgroße Elch am Ausgang des Schiffes.

Mist - Koffer zu klein! Den hätte ich auf der Stelle einpacken können.


Heute haben wir Nichts auf dem Programm, Wir lassen uns einfach treiben und bummeln bei dem herrlichen Wetter ein bisschen durch die Straßen von Kristiansand.
Natürlich haben wir keine Ahnung wie weit es bis in den Ort ist. Deshalb steigen wir einfach mal in diese kleine Bimmelbahn.


Wir zuckeln an dieser Felswand vorbei, die Sonne spiegelt sich in der Metallkunst, über diese Brücke mit Blick auf den Fischmarkt. Hier finden sich ein paar kleine Restaurants und ein riesiger Fischhandel mit lebenden Hummern, Fischen. Krebsen und was das Meer sonst noch so zu bieten hat.
Leider sind diese Fotos meiner Löschaktion zum Opfer gefallen.


Mit der Bahn geht es weiter durch eine kleine Grünanlage, zur rechten die Marina. Was es mit diesem Steinpferden und Schildkröten auf sich hatte, konnte ich leider nicht herausfinden.


Wir zuckeln durch ein paar Seitenstraßen. Herrlich, oder?




Kurz bevor wir die Fussgängerzone erreichen passieren wir diese Baustelle.
Man stützt die alten Fassaden, um die Häuser dahinter neu aufzubauen. Hier wird also nicht einfach abgerissen und neu gebaut. Die Norweger verstehen es offensichtlich altes und wunderschönes zu erhalten.





So, Alles aussteigen, es geht zu Fuß weiter.



...und dann diese Blumenläden ♥♥♥




...und natürlich die Trolle ☺


Traumschön dekorierte Geschäfte mit tollen Sachen....


Leider war auch für diese eckigen Körbe in meinem Koffer kein Platz - schnief.


Immer wieder biegen wir einfach mal in eine Seitenstraße ab.
Erinnert mich ein bisschen an die Ostseebäder auf Usedom und Rügen, findet ihr nicht?


Dies hier ist nicht etwa ein cooler Interieur-Laden, neeeee.
Das ist ein Friseur.


....und wieder ein sooooo schöner Blumenladen


Deko an jeder Ecke und ein Laden schöner als der Andere.


Wo sie recht haben, haben sie recht!




Von hier bummeln wir weiter in die Fussgängerzone. Essen ein leckeres Eis, trinken Kaffee und gucken ein bisschen Leute. Ein buntes Treiben aus Urlaubern und Einheimischen bevölkert die Innenstadt.

Tja, und das war es leider mit Fotos. Wie schon erwähnt - ich habe dusseligerweise die Bilder von der Speicherkarte gelöscht und da ich in "RAW" fotografiere konnte ich sie auch trotz einiger Bemühungen nicht wieder herstellen - schmoll.

Einen Blick auf den Fischmarkt habe ich aber noch. Hatte ich, warum auch immer, bei einem Abschlußbierchen (0,3ltr. für schmale 10,-- EUR - räusper) mit dem Handy geknipst.



Ach, und bevor ich es vergesse, zu Fuß dauerte der Rückweg aus der Stadtmitte zum Schiff ca. 15 Minuten

Vielleicht habt ihr Lust bei "unterwegens.de" mal zu schauen. Sascha ist Blogger und Auswanderer in Norwegen und erkundet das Land mit dem Motorrad. Bei ihm gibt es noch ein paar tolle Fotos und viele Infos über Land und Leute oder ihr schaut einfach mal hier

In Bildern endet die Reise leider hier, trotzdem will ich euch die restlichen Informationen nicht vorenthalten.

Am Abend wird die Costa Favolosa in Richtung Aarhus navigieren. Nachdem wir Byfjorden verlassen haben, werde wir im Meer von Skagerak navigieren.
Gegen 8:00 Uhr werden wir den Lotsen an Bord nehmen, der uns bei der Einfahrt in den Hafen behilflich sein wird. Die Costa Favolosa wird gegen 18:00 Uhr ablegen, um die Navigation nach Warnemünde aufzunehmen, wobei wir den Great Belt/Oresundbrücke  passieren werden. Um 22:00 Uhr werden wir die Straße von Storebaeltsbroen passieren.

Aarhus ist nicht nur gut verbunden mit Kopenhagen, sondern auch mit anderen Hauptstädten im Norden von Europa. Zur Tradition dieser Menschen gehört die Kathedrale. Der historische Teil der Stadt ist am Wichtigsten für die kommerziellen Attraktionen von Aarhus. Im umliegenden Wald südlich von Aarhus befindet sich das Moesgaard prähistorische Museum. Diese renomierte kulturelle Institution ist eine der ältesten von Dänemark und beherbergt eine große Anzahl von archäologischen Funden aus dem Steinzeitalter. Weiters ist Aarhus die zweite Residenz der königlichen dänischen Familie.
Quelle: Diario di Bordo - Costa

Am nächsten Morgen erreichen wir um 6.15 Uhr Warnemünde. Die Heimat hat uns wieder.
Es war eine traumhaft schöne Reise. Wir haben viel gesehen und erlebt.
Ob ich das nochmal machen würde? Ich könnte SOFORT!!!!! wieder losfahren.

Ich hoffe, es hat euch gefallen.

...und hier nochmal der Schnelldurchlauf:




Kommentare:

  1. OHHHHH i war gkaub i ausgflippt bei den scheeena gschäftln,,,
    grod de BLUMENLÄDEN find i so liab,,,,
    mei i brauchat glab i ah eigenes BEIBOOT für de SACHA
    de i gern mitnehma dat,,ggggg

    hob no an feinen ABEND
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nicole,
    ach wie knuffig dieser Elch doch ist. ;-)))
    Die Stadt ist definitiv einen Besuch wert. Solche schnuckeligen Läden und die tollen Häuser...
    Wünschenswert wäre, dass unsere Bauherren auch wieder mit mehr Köpfchen und weniger den Dollar in den Augen bauen würden.
    So etwas hat doch viel mehr Charme als die trostlosen Betonbauten.
    Ich freue mich für dich, dass du die Reise genießen konntest.
    Herzliches Grüßle von Heike

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    wunderschöne Bilder und Reisebericht. Ich liebe den Norden wohne aber zu weit im Süden. Grrrr.....
    LG
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Nicole,

    was für schöööööööööööööne Bilder, man kann die Sonne förmlich sehen und diese wunderschönen Dekoläden wären mein
    Untergang. Ich glaube dir gerne, dass du diese Reise noch einmal machen würdest man bekommt ja schon beim Schauen Lust
    die Koffer zu packen.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Sonntagabend.
    Liebe Grüße
    Irmgard

    AntwortenLöschen
  5. Oh Nicole,
    ich möchte jetzt auf der Stelle dorthin.
    Mich bei dem stylischen Friseur verwöhnen lassen, danach bummeln in den tollen Geschäften und dann auf einen leckeren Kakao in das kleine Café.
    Und den Elch nehme ich dann auch noch mit.
    Danke für das Mitnehmen in die wunderbaren Sträßchen, ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      deine Elche habe ich hier gekauft. Du hast Kristiansand also quasi zu Hause - grins

      Löschen
  6. Liebe Nicole,
    eine wunderbare Reise hast du unternommen und ich bin bei jedem Post aufs Neue begeistert, was du für tolle Fotos mitgebracht hast. Ach, Norwegen ist aber auch so schön!
    Liebe Grüße zu dir
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Nicole,
    das war eine unglaublich schöne Reise. Hab nochmals vielen Dank, dass Du uns hast teilnehmen lassen. Ich hätte da unterwegs so viel shoppen können, da hätte das Schiff aber Tiefgang bekommen :-)Es tut mir echt so leid, dass Du viele Bilder nicht mehr retten konntest :-(
    Aber die schönsten Erinnerungen trägt man ja im Herzen.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntagabend
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  8. Oje, jetzt hat dich der Seefahrer-Virus auch erwischt. Das waren aber auch einmalig schöne Bilder. Diese tollen Geschäfte und Häuser... einfach traumhaft!
    Ganz lieben Gruß
    UTe

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt kenne ich also auch Kristianssand von innen sozusagen ( wir haben damals, aus welchem Grund auch immer, das Schiff beim Stopp nicht verlassen ). Gefällt mir sehr gut. Und auch im Sommer sehr schön :-)
    Trotzdem würde ich, glaub ich, noch einmal eine Winterreise mit dem Postschiff machen. Es ist einfach besonders bei Schnee.
    Alles Liebe!°
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Nicole,
    einen schönen Header hast du jetzt auf deiner Seite, das macht Lust auf Seefahrt und auch auf deinen schönen Reisebericht. Wenn ich es nicht schon hinter mir hätte würde ich das glatt nochmals machen.

    Der Elch ist aber auch total schön und ich glaube, der hat schon eine ordentliche Portion von Streicheleinheiten bekommen.

    Ich freue mich, dass ich inzwischen an Dekoläden vorbeikomme und mich das eher nur gucken lässt. Es muß schon etws ganz Besonderes sein, was mich zum Kauf verleitet. Aber schön zum gucken sind sie alleweil.

    Die Trolle, ja die mag ich auch ganz besonders, ich habe mir einen kleinen damals mitgebracht und der steht auf meinem Bücherbord.
    Ich wünsche dir eine schöne Woche und freue mich auf den 18.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nicole,
    ich sag's ja immer wieder, da oben im Norden ist es einfach schön. So tolle Fotos, da möchte man am liebsten gleich mit durch die Straßen und Gassen bummeln. Irgendwann werde ich bestimmt auch mal dort sein, bis dahin schau' ich mir halt Fotos an.
    Der Elch vorm Schiff ist ja knuffig und es gibt bestimmt viele Selfies von ihm. Ich hätte auch das Handy gezückt und das mach' ich ja nun wirklich nicht oft.
    Ein super Reisebericht. Danke!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen